KiPa-cash-4-kids wurde initiiert, weil das Armutsrisiko von Kindern in den letzten Jahren kontinuierlich steigt. Besonders gefährdet sind Kinder von Alleinerziehenden, ausländischen oder kinderreichen Familien, sowie Kinder, in deren Familien SGB-II-Leistungen bezogen werden oder kein Haushaltsmitglied einer Vollzeiterwerbstätigkeit nachgeht.

In Duisburg lebt derzeit jedes vierte Kind von Sozialgeld.

Kinderarmut in Industrieländern bedeutet nicht, dass Kinder auf der Straße leben und betteln müssen. Offiziell gilt als arm, wer seinen Lebensunterhalt mit weniger als der Hälfte des deutschen Durchschnittseinkommens bestreiten muss. In der Praxis bedeutet arm sein aber vor allem Vernachlässigung.

KiPa-cash-4-kids geht es um die Bekämpfung der materiellen Armut und deren Folgen, wie kulturelle Armut, ein erschwerter Zugang zu Bildung, soziale Ausgrenzung und Isolierung.

Es geht darum, Kindern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Grundsätzlich sollen sozial benachteiligte Kinder gefördert werden, in Kombination mit weiterführenden Hilfsangeboten an die Eltern.

 
02aaaa

Suche

Facebook

Spendenkonto

Mit einer Spende können Sie uns helfen, den Kindern zu helfen! Bitte zögern Sie nicht!

Spendenkonto
Konto 10 766 036
BLZ 36 060 295
Bank im Bistum Essen

 

oder nutzen direkt unser
Online-Spendenformular.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!